Kartonmodell - Halbrelief "Het oude Postkantoor" - Rijksweg 75, Gulpen a.d. Geul um 1910

 Dieses Mal entstand ein kleiner Bastelbogen, ein Halbrelief, welcher auf 3 Seiten DIN A4 mit ein wenig Aufwand zu einem kleinen Modell des alten Postamts in Gulpen a.d. Geul gebaut werden kann. 

Das Gebäude ist mehrere hundert Jahre alt, war bis in die 1930er Jahre als Postamt genutzt und bis rund 2004 auch noch vollständig bewohnt. Seitdem wird nur noch ein Teil des Gebäudes bewohnt und der bauliche Zustand lässt zu Wünschen übrig.





Download

Der Winter geht... die Brando kommt

 Die ersten verlässlichen Sonnenstrahlen, die steigenden Temperaturen, blauer Himmel und ein bisschen Wind... so dachte ich. Was sich vor der Haustüre noch als geeignetes Wetter präsentierte, entwickelte sich beim ersten Turn des Footy Brando als Orkan, zumindest im Verhältnis zur Bootsgröße. Kaum zu steuern und in wilder Fahrt über den doch sehr welligen See verbrachte ich knapp eineinhalb Stunden im Sonnenschein. Tapfer hat sie sich geschlagen und nur ein paar Tropfen Wasser genommen... Brav.

Im Hintergrund kämpften drei weitere Segelboote, die aber aufgrund ihrer Größe den Wind besser wegsteckten. Schöne Szenerie!


Überraschungen zu Weihnachten

 Als ich kurz vor Weihnachten eine E-Mail bezüglich der Downloads auf meiner Homepage erhielt, in der  mich eine interessierte Modellbauerin auf die funktionstuntüchtigen Links auf meiner Homepage hinwies und gleichzeitig darum bat, die Modelle zugeschickt zu bekommen, ärgerten mich zuerst einmal die technischen Schwierigkeiten und deren Lösungen. Nachdem ich die Modelle zugeschickt hatte und die Links repariert worden waren, bat ich sie, mir einige Bilder "meiner" Häuschen nach Vollendung der Bastelarbeiten mir zuzuschicken. Was folgen sollte, überstieg aber meine Vorstellungen.

Frau Rietz bastelte eine komplette Spur Z Weihnachtsanlage, die etliche meiner Häuschen beinhaltet und die sogar noch im glitzernden Lichterschein einer typische Weihnachtsszenerie funkelten... Unfassbar.

Frau Rietz gab mir die Erlaubnis ihr Meisterwerk zeigen zu dürfen....

Viel Spaß und vielen Dank an Frau Kerstin Rietz











Lasercut für Kartonmodelle - NEJE Laser Engraver

 Nachdem erste Erfahrungen mit dem NEJE Laser-Engraver gesammelt wurden und man sich an die Feinheiten und das "Was-geht-und-was-nicht-geht" herangetastet hat, wurde drei Projekte in Angriff genommen. Zum einen der Bau von Absetzmulden, die dieses Mal gealtert und mit Abdeckplanen versehen wurden. Hervorragend für Massenproduktion und vielfältigem Einsatz auf der Modellbahnanlage.

Absetzmulden 1:87 aus gelasertem Tonkarton

Absetzmulden 1:87 aus gelasertem Tonkarton

Um in meinem Timesaver ein paar Kabel zu verbergen, die aber gelegentlich erreicht werden müssen, wurde ein Halbrelief gestaltet, welches zum ersten Mal den vollen Umfang des Lasers ausschöpfen sollte. Die Backsteinfassade, die Fenster und Türen, das Dach aus Schindeln aus Tonkarton. Eine Bodenplatte mit Gehwegplatten und Gullideckel... Alles machbar. Das Ganze mit Vallejo-Acrylfarbe versehen.

Bahnbetriebshaus (Halbrelief) aus Karton, Maßstab 1:87, Neje Laser Engraver
Bahnbetriebshaus (Halbrelief) aus Karton, Maßstab 1:87

Bahnbetriebshaus (Halbrelief) aus Karton, Maßstab 1:87, Neje Laser Engrave
Bahnbetriebshaus (Halbrelief) aus Karton, Maßstab 1:87

Geht noch mehr?

Als kleine Übung wurde die Fassade eines Gründerzeithauses im Maßstab 1:100 digital erstellt und zum Lasern vorbereitet. Hier ließen sich viele Möglichkeiten aber auch etliche Probleme erkennen. Die Stege beim Lasern müssen beim nächsten Versuch an Stellen gesetzt werden, die komplett abgetrennt werden. Die Farbgebund erfolgt demnächst vor dem Zusammenbau. Mal sehen, wie der nächste Versuch aussieht.

Versuch einer lasergeschnittenen Fassade im Maßstab 1:100

Versuch einer lasergeschnittenen Fassade im Maßstab 1:100, der erste Versuch offenbart noch viele kleine Fehler

Versuch einer lasergeschnittenen Fassade im Maßstab 1:100, der erste Versuch offenbart noch viele kleine Fehler